ochskopfNarrenzunft Moorochs e.V. Bad Buchau

Narrenlieder


Bad Buchauer Fasnets-Lied

Oimol ischt's em Johr normal,
daß ma Bledsenn macht.
Fenfe wird a grade Zahl
ond statt g'heult wird g'lacht. 
Macht ui drom zur  Fasnetszeit 
koine Sorga me,
wer verruckt ischt, der ischt gscheit 
narret sei ischt schee

Refrain:Kommt und sprenget schnell auf d'Gass,
do ischt heut was los.
Aelle hent en Heidaspass,
ob se klei, ob groß
Moorochs, Weller, Meckeler,
jucket umanand,
z'Bucha send dia Mäschkerler
außer Rand ond Band
z'Bucha send dia Mäschkerler
außer Rand ond Band.

Spenna so om d' Fasnet rom 
duat oim wirkle guat.
Aelle dend so richtig domm,
voller Übermuat.
'S ziaht a großa Narraschar
om da Feadrasee,
mit Schalmeiazug sogar,
denn des duat halt schee.

Refrain:Kommt und sprenget schnell auf d'Gass

Kommet aelle, sengat mit,
lachet ond send froh,
heut send wir besonders fit,
schreiet laut:  Narro!
Aschermittwoch ischt it weit,
noch goht's nemme mee,
doch a Narr, der kennt koi Zeit
ond drom isch heut schee.

2x  Kommt ond sprenget schnell auf d''Gass...

Text und Melodie: Helmut Binder
 

Bad Buchauer Kehrauslied

Alleweil wenn’s grad am schönsta wär’,
noch muaß ma meistens ganga,
doch mach’i mir’s it gar zu schwer,
wenn d’Fasnet will it langa.

Refr.: und drum bleib’ i do,
denn mir g’fällt’s halt so
und i gang heut no it hoim;
und i lad’ Euch ein,
schenket ein den Wein
und stimmet mit mir ein:
dia Fasnet isch no lang it rom,
dia fangt jetzt erst recht a,
dia Fasnet isch no lang it rom,
die fangt jetzt erst recht a !

Kaum goht dia Fasnet mol richtig a
noch muaß ma se bald verbrenna,
doch i ka als a freier Ma
danoch no weiter spenna.

Refr.: und drum bleib i do,
denn mir g’fällt’s halt so
 ...

Text und Melodie: Helmut Binder
 

Verrückte Zeit

Zur Zeit wird alles falsch gemacht
bei uns und anderswo.
Es haben viele nachgedacht, 
doch niemand weiß, wieso.
Nur ich, nur ich, nur ich hab’s klar erkannt,
für mich, für mich lag das gleich auf der Hand:

Refrain:
Der eine spinnt, dem andern fehlt ein Rädchen,
der dritte ist verrückt von vornherein;
ganz recht ist keiner mehr in unserm Städtchen
drum laßt uns alle, alle Narren sein!

Verdreht, vertauscht sind Tag und Nacht, 
verwechselt A und O,
statt ernst zu sein, da wird gelacht,
doch niemand weiß, wieso.
Nur ich, nur ich, nur ich hab’s klar erkannt,
für mich, für mich lag das gleich auf der Hand:

Refrain 2 x :
Der eine spinnt, dem andern fehlt ein Rädchen,
der dritte ist verrückt von vornherein;
ganz recht ist keiner mehr in unserm Städtchen
drum laßt uns alle, alle Narren sein!

Text und Melodie: Helmut Binder
 

.

Copyright © 1999 - 2004 Siegfried Grimm
Letzte Bearbeitung 09. Februar 2004